Landtag NRW

19 Millionen Euro zusätzlich – Mönchengladbach wird ab 2018 dauerhaft finanziell entlastet

„Mit insgesamt 19 Millionen Euro zusätzlich kann Mönchengladbach ab 2018 rechnen“, so der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Hans-Willi Körfges MdL. Mit jährlich fünf Milliarden Euro Bundesgeld greift die nächste Entlastungsstufe für die Kommunen. „Die NRW SPD hat 2013 bei den Koalitionsverhandlungen auf eine spürbare Entlastung der Kommunen bestanden“, so Körfges weiter. Im Juni 2016 einigten sich Bund […] weiterlesen ...

Weitere 1,9 Millionen Euro für die Rheydter Innenstadt

Zur Fortführung des Projektes “Soziale Stadt Rheydt” wird das Land Nordrhein-Westfalen der Stadt Mönchengladbach über 1.9 Millionen Euro überweisen. „Ich habe mich dafür eingesetzt, dass wir mit Hilfe des Landes das erfolgreiche und zentrale Projekt im Herzen von Rheydt fortführen können,“ so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hans-Willi Körfges MdL. Weitere 123.000,00 Euro stehen für die vorbereitenden […] weiterlesen ...

Hans-Willi Körfges: „Integrationsarbeit vor Ort wird mit ‚KommAn-NRW‘ deutlich gestärkt“

Die Kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen werden künftig eine noch stärkere Rolle bei der Koordinierung und Vernetzung der Integrationsarbeit in den Städten und Gemeinden übernehmen. Deshalb werden die aktuell 52 Zentren vom Integrationsministerium über das Programm „KommAn-NRW“ personell verstärkt. „Mit den Integrationszentren sind wir in NRW deutlich besser aufgestellt als andere Länder. Um die Arbeit weiter […] weiterlesen ...

Hans-Willi Körfges: Internationaler Tag für den Sport – Besuch des ATV Biesel

Am 6. April wurde der internationale Tag für den Sport begangen. Damit wird an die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit am 6. April 1896 in Athen erinnert. „Wir wollen an diesem Tag Nordrhein-Westfalen als Sportland Nr. 1 feiern und den unzähligen Sportvereinen vor Ort danken“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hans-Willi Körfges MdL. „Mit dem ATV […] weiterlesen ...

Hans-Willi Körfges: Rot-Grüne Landesregierung stärkt die polizeiliche Präsenz

Die Landesregierung hat unmittelbar nach den Ereignissen der Kölner Silvesternacht angekündigt, zur Stärkung der Inneren Sicherheit unter anderem die polizeiliche Präsenz auf der Straße zu verstärken. 500 Polizisten sollen zusätzlich eingesetzt werden. Dafür wurde einerseits die Möglichkeit geschaffen, dass Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte, die kurz vor der Pensionierung stehen, ihren Dienst freiwillig um bis zu drei […] weiterlesen ...

Hans-Willi Körfges: Mehr Kundenfreundlichkeit und Barrierefreiheit an den Bahnhöfen in NRW

Die nordrhein-westfälische Landesregierung, die Deutsche Bahn und die Verkehrsverbünde wollen in den kommenden Jahren 106 Bahnhöfe zwischen Rhein und Weser modernisieren. Dafür stehen in dem Programm „Modernisierungsoffensive 3“ rund 300 Millionen Euro* bereit. „Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Kundenfreundlichkeit und Barrierefreiheit für die Nutzer des Schienenpersonennah- wie Fernverkehrs“, erklärte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hans-Willi […] weiterlesen ...

Diese Woche im Plenum: Übergriffe in Köln und Flüchtlingspolitik

(25.1.2016) Die Ereignisse der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof werden das Plenum in dieser Woche erneut beschäftigen. Der Landtag soll am Mittwoch, 27. Januar 2016, auf Antrag der Fraktionen von CDU und FDP einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss dazu beschließen. Weitere Themen der Plenarwoche sind die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung, der Streit über eine Beteiligung der AfD an politischen […] weiterlesen ...

Hans-Willi Körfges und Felix Heinrichs: Ein gutes Signal vom Land für Mönchengladbach bei der Finanzierung der Flüchtlingskosten

Die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden sind seit Monaten in besonderer Weise gefordert: Obwohl die Zahl der ankommenden Schutzsuchenden stetig steigt, leisten die Kommunen in der Flüchtlingspolitik hervorragende Arbeit. Um sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen, hat die nordrhein-westfälische Landesregierung für 2016 mehr als vier Milliarden Euro für die Asyl- und Flüchtlingspolitik in NRW vorgesehen. Das […] weiterlesen ...